Schnittschutzhandschuhe

Die Schnittschutzhandschuhe schützen die Hände vor Schnittverletzungen

Bei der Waldarbeit gehören Schnittschutzhandschuhe ebenfalls zur Schnittschutzausrüstung. Diese schützen die Hände vor Schmutz, Holzsplittern, Kälte als auch vor Verletzungen im Hand und Fingerbereich. Hände und Finger sind stark gefährdet, aus diesem Grund ist es ein absolutes muss Forsthandschuhe zu tragen.

Funktion von Schnittschutzhandschuhen

Die Hände und Finger vor Schnittverletzungen zu schützen ist die wichtigste Funktion dieser Schutzausrüstung. Durch das anfassen von rauen und spitzen Gegenständen kann es zu Rissen und Hautirritationen kommen, durch das tragen von Forsthandschuhen wird dies verhindert. Außerdem sorgen die Handschuhe bei niedrigen Temperaturen für warme Hände. Gesundheit und Sicherheit muss für den Waldarbeiter an erster stellen stehen, aus diesem Grund auf keinen Fall ohne Schnittschutzausrüstung an die Arbeit gehen. Bedauerlicherweise lassen sich Unfälle nicht ständig vermeiden, trotz allem ist die Schnittschutzausrüstung hilfreich und lässt die Verletzung nicht derartig dramatisch ausfallen.

Auf was ist beim Kauf zu achten?
EN 381–7
Schnittschutzhandschuhe mit dem Zusatz Forst sind erfahrungsgemäß nicht mit einem Schnittschutz ausgerüstet. Die Schnittschutzeinlage, die notwendig ist, für den Schnittschutz machen den Handschuh unbequem. Deshalb gibt es für den Waldarbeiter viele unterschiedliche Handschuhe die keinen Schnittschutz aufweisen.
Wer auf jeden Fall Schnittschutz für die Hände benötigt, braucht Schnittschutzhandschuhe mit der Norm EN 381–7.
EN 381–7 ist eine europäische Norm, diese legt die Grundvoraussetzungen an die persönliche Schutzausrüstung für Anwender von Kettensägen fest.
Forsthandschuhe ohne diese EN 381–7 Bezeichnung, bieten keinen Schutz vor einer laufenden Kettensäge.
Wichtiger Hinweis für Linkshänder !!
Diese Norm bietet Schnittschutz für die linke Hand und nicht für die rechte Hand.
Das heißt, wenn der Forstarbeiter die Kettensäge mit der linken Hand führt, besteht bei den meisten Handschuhen kein ausreichenden Schutz.

Formen und Unterschiede von Forsthandschuhen

Die Komplette En 381 Norm ist in fünf Schutzklassen (0-4) festgelegt.
Die Schutzklasse bietet Schutz vor dem laufenden Sägeblatt, das mit exakt der festgesetzten Höchstgeschwindigkeit läuft.
Schnittschutzklassen

  • Schutzklasse 0 – Kettengeschwindigkeit von 16 Meter pro Sekunde.
  • Schutzklasse 1 – Kettengeschwindigkeit von 20 Meter pro Sekunde.
  • Schutzklasse 2– Kettengeschwindigkeit von 24 Meter pro Sekunde.
  • Schutzklasse 3 – Kettengeschwindigkeit von 28 Meter pro Sekunde.
  • Schutzklasse 4 – Kettengeschwindigkeit von 32 Meter pro Sekunde.

Bitte allezeit im Hinterkopf behalten, das Benzin Kettensägen eine höhere Kettengeschwindigkeit als 20 Meter pro Sekunde haben. 

In der Regel schützen die Schnittschutzhandschuhe ausschließlich bis zu dieser Geschwindigkeit.
Außerdem legt die Norm EN 381–7 die Form A und B fest. Schnittschutzhandschuhe, die die Form A aufweisen, sind 5-Finger-Handschuhe. Bei dieser Form ist vorgeschrieben, das der Bereich zwischen den Fingern und dem Handgelenk der linken Hand geschützt ist. Forsthandschuhe mit der Form B sind Fäustlinge, hierbei liegt der Schnittschutz über dem Handrücken und den Fingern der linken Hand. Der Daumen ist bei beiden Handschuharten nicht geschützt. Durch einen Schnittschutz am Daumen wäre es nicht möglich, die Kettensäge ordnungsgemäß zu führen.

Passform

Berücksichtigt der Nutzer seine persönliche Handgröße, ist der sichere Griff gewährleistet. Die richtige Passform ist enorm wichtig. Mit Einheitsgrößen aus dem Baumarkt wäre ich vorsichtig, es ist vorstellbar das diese nicht passen.

Wasserabweisend

Die beliebteste Jahreszeit für die Forstarbeit ist der Winter. In der Kälte ist es unangenehm, wenn das Wasser durch die Handschuhe zieht und die Hände sowohl feucht als auch kalt sind. Bei diesem kalten Wetter ist das Holz in der Regel nass oder mit Schnee bedeckt.
Die Oberseite besteht bei den meisten guten Schnittschutzhandschuhen aus wasserabweisendem sowie verschleißfestem Polyestergewebe.

Schnittschutz

Mittlerweile gibt es ständig mehr Schnittschutzhandschuhe mit eingearbeiteter Schnittschutzeinlage. Leider schränkt diese Einlage die Bewegung ein. In der Regel ist nur der linke Knöchelbereich ausreichend geschützt.

Abschließende Bündchen

Ein deutlicher Hinweis gegenüber klassischen Arbeitshandschuhen sind an den Forsthandschuhen die gestrickten Bündchen. Das am Handgelenk abschließende Bündchen verhindert das Eindringen von Aststückchen sowie Sägespäne.

Was kosten Schnittschutzhandschuhe?

Gute Schnittschutzhandschuhe gibt es ab zirka 25 €. Je nachdem wie die Ansprüche sind, kann der Preis höher ausfallen. Bitte nicht vergessen SICHERHEIT GEHT VOR !!

Einsatz und Pflege

Der Schnittschutz der Forsthandschuhe besteht aus losen Fasern, diese winden sich bei Kontakt mit der Kettensäge um die Kette.
Durch das zusätzliche tragen von Handschuhen über oder unter den Schnittschutzhandschuhen, beeinträchtigt den Schutz.
Außerdem darf auf keinen Fall im Bereich der Schutzzone ein Schaden repariert werden. In der Regel liefern die Hersteller die Pflege- und Reinigungsmittel mit oder haben diese im Programm. Es ist ratsam Produkte zu nehmen, die vom Hersteller Empfohlen sind.
Durch den Einsatz von falschen Pflege- und Reinigungsmittel kann es sein, das die Fasern verkleben und den Schnittschutz unwirksam machen.
Nasse Handschuhe auf keinen Fall auf der Heizung Trocknen, als Folge wird der Schnittschutz brüchig. Am besten die durchnässten Handschuhe an einem luftigen Ort trocknen lassen.
Die getrockneten Handschuhe an einem sauberen und trockenen Platz aufbewahren.

Welche Handschuhe für welche Jahreszeit?

Viele Forstarbeiter, die Schnittschutzhandschuhe tragen, kämpfen im Sommer mit glühenden und schweißigen Händen ansonsten mit kalten Fingern im Winter. Jeder weis das dies unangenehm ist, auf Grund dessen ist zu empfehlen sich für jede Jahreszeit die passenden Handschuhe zuzulegen.
Für den Sommer empfehle ich leichte 5-Finger-Handschuhe mit der Form A, diese kombinieren ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit. Es ist wichtig auf atmungsaktive Materialien zu achten, damit die Haut trotz der Handschuhe Atmen kann und der Schweiß an die Außenseite gelangen kann.
Im Winter befürworte ich gefütterte 5-Finger-Handschuhe mit der Form A sowie B.
Als Alternative bieten sich für die kalte Jahreszeit Fäustlinge mit der Form B an.
Die Fäustlinge wärmen die Hände außerordentlich gut, da die Finger sich gegenseitig mit Wärme versorgen. Ebenfalls ist es ratsam auf wasserabweisende Materialien zu achten.

Schnittschutzhandschuh Wolfsburg

Schnittschutzhandschuhe WolfsburgDer Handschuh hat einen optimalen Schnittschutz und ist extrem Abriebfest. Mit Kevlarfutter ist er für den vielseitigen Einsatz bestens geeignet. Der Handschuh ist mit gerundet 16 € echt günstig.

Fazit: 

Der Forsthandschuh Wolfsburg mit Schnittschutz für einen mehrseitigen Einsatz bestens geeignet und er ist mit 16 € ein echtes schnäppchen.

 

Schnittschutzhandschuh Mc Culloch

Schnittschutzhandschuhe McCullochDer Handschuh verfügt über einen Schnittschutz, eine verstärkte Lederinnenfläche sowie eine wasserabweisende Rückseite. Die Handschuhe kosten 20 €.

Fazit:

Der Handschuh Mc Culloch hat ein Schnittschutz und die Lederinnenfläche ist verstärkt. Die Rückseite ist wasserabweisend und mit 20 € günstig. Auf jeden Fall sind die Schnittschutzhandschuhe bestens für die Forstarbeit geeignet.

 

Schnittschutzhandschuh Stihl Dynamic

Schnittschutzhandschuhe Stihl DynamicDer Forsthandschuh ist hochwertig verarbeitet und verfügt über höchsten Tragekomfort. Er verfügt über ein Schnittschutz und ist aus einer Vollleder-Textil-Kombination. Ebenfalls hat der Handschuh eine elastische Strickstulpe, diese schützt vor Schmutz und Sägespänen. Der Preis liegt im Durchschnitt bei 55 €.

Fazit:

Der Handschuh Stihl Dynamic ist hochwertig verarbeitet, ist mit 55 € teurer als andere Modelle. Der Handschuh bietet auf jeden Fall Perfekten Schutz vor Schnittverletzungen.

 

Schnittschutzhandschuh Husqvarna

Schnittschutzhandschuhe HusqvarnaDer Schnittschutzhandschuh verfügt über ein Schnittschutz und ist angenehm zu tragen. Er ist hochwertig verarbeitet und ist auf der Innenseite mit weißem Leder ausgestattet. Das Bündchen ist mit einem Klettverschluss zu schließen. Der Preis ist momentan bei aufgerundet 45 €.

Fazit:

Der Schnittschutzhandschuh Husqvarna bietet hochwertige Verarbeitung ist angenehm zu tragen und bietet schutz vor Schnittverletzungen. Meiner Meinung nach ist der Schnittschutzhandschuh bestens geeignet.

Schnittschutzhandschuh SWS

Schnittschutzhandschuhe SWSDer Forsthandschuh verfügt über ein Schnittschutz und hat eine vertärkte Grifffläche. Er hat dicht abschließende Bündchen, diese verhindern das Schmutz und Sägespäne ins Handschuhinnere gelangen. Der Preis liegt bei 19 €

Fazit:

Der Schnittschutzhandschuh SWS bietet Schutz vor Schnittverletzungen und ist mit 19 € ein Schnäppchen. Die Schnittschutzhandschuhe sind auf jeden Fall zu empfehlen.